Tätigkeitsbereich
Bei der forensischen Schriftvergleichung liegt der Schwerpunkt auf der Untersuchung handschriftlicher Schreibleistungen aller Art (Testamente, Dokumente, Unterschriften, etc.) zur Ermittlung ihrer Echtheit bzw. Unechtheit und zur Urheberidentifizierung von anonymen Schreiben.

Beratung
Gerne beantworte ich Ihre Fragen im Vorfeld (z.B.: bei der Vorbereitung von geeigneten Unterlagen für die Untersuchung, etc.) via Telefon oder E-Mail unverbindlich und kostenlos. Daten werden vertraulich behandelt.

Erforderliche Unterlagen und Angaben
Das Original bzw. falls nicht vorhanden, eine Kopie des fraglichen Schriftstücks, quantitativ und qualitativ ausreichendes Vergleichsschriftmaterial (Vergleichsschriften). Informationen über die angeblichen oder tatsächlichen Entstehungsbedingungen.

Auftraggeber
Meine Auftraggeber sind renommierte Unternehmen aus allen Bereichen der Wirtschaft, Rechtsanwälte, Notare, sowie private Personen.